Uncategorized

Das „Getting Ready“: zu Hause oder in einem Hotelzimmer? Was ist besser?

videograf duesseldorf

Alle Hochzeitsfeier sind sehr unterschiedlich und laufen nach Geschmack und Laune anders ab, nur das “Getting Ready” gibt es auf jeder Hochzeit. Morgens vor der Trauung machen sich Brautpaare wunderschön um ihre Partner und Gäste zu überraschen.

Du kannst dich entweder zu Hause fertig machen oder ein Hotelzimmer mieten. Dieser Artikel hilft dir diese Entscheidung zu treffen.

  1. Geld. Als erstes kommt natürlich finanzielle Frage in den Sinn. Ein Hotelzimmer kostet Geld im Gegenteil zu einer Wohnung oder einem Haus, der dir oder deinen Verwandten gehört.

  2. Ruhe und Zeit. Stelle dir zwei Situationen vor: du übernachtest in dem Haus deiner Eltern. Im Haus übernachten auch noch 10 Verwandten, die kurz davor aus anderen Städten eingereist sind. Ihr steht alle auf und müsst gleichzeitig ins Badezimmer. Dann haben sie ständig Fragen, wissen nicht wo was ist und du musst aus deiner Gastfreundschaft allen helfen und Frühstück servieren. Du freust dich auf die Zeit mit deinen Liebsten, doch kann es oft dazu führen, dass die Zeit für dich selbst eng wird. Jetzt kommt die andere Situation: du wachst mit deiner Mama oder deiner besten Freundin in einem Hotel auf. Du nimmst ein entspanntes Bad und gehst frühstücken. Dann stehen schon deine Visagistin und Friseurin vor der Tür. Du kannst dich in Ruhe fertig machen und wenn du Lust auf Begleitung hast, können auch deine Freunde und Verwandte ins Hotelzimmer kommen. Beide Möglichkeiten können Spaß machen, es kommt immer darauf an was deinem Charakter entspricht.

  3. Schönes Bild. Als Videograf Duesseldorf kann ich dir sagen, das die Schönheit des Bildes für mich sehr wichtig ist. Das ausgewählte Zimmer muss ziemlich groß und so hell wie möglich sein, darüber hinaus soll es in natürlichen Farben angerichtet sein (mehr darüber gibt es hier). Wenn alle Zimmer bei dir zu Hause ziemlich klein und dunkel sind, überlege dir ein Hotelzimmer zu mieten. Bei der Auswahl des Zimmers beachte bitte diese Tipps.

  4. Emotionaler Bezug. Nehmen wir an, du hast dich entschieden dein „Getting Ready“ videografisch begleiten zu lassen. Und wenn ein Hotelzimmer auf dem Hochzeitsvideo normalerweise schöner als ein Zimmer in deiner Wohnung aussieht, hast du keinen Bezug darauf, außer dass du in dem Hotelzimmer vor deiner Hochzeit übernachtet hast. Ganz im Gegenteil, bringt z.B. dein Kinderzimmer im Haus deiner Eltern mehr Gefühle mit sich, wenn du das Zimmer 10 oder 20 Jahre später in deinem Hochzeitsfilm siehst oder deinen Kindern zeigst.

    Es gibt also keine eindeutige Antwort auf diese Frage. Du allein entscheidest was dir an deinem Hochzeitstag wichtig ist.

Kira Stein, Videograf Duesseldorf