hochzeitsfilmer nrw

Wie lange sollt ihr videografisch begleitet werden?

Posted on Posted in Uncategorised

Nur bei der Trauung? Etwas von der Feier wäre doch auch schön. Aber bis wann dann? Und morgens? Brauchen wir das „Getting Ready“ in unserem Video oder reicht da nur unsere Fotografin aus, wenn wir morgens überhaupt eine brauchen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich bestimmt jedes Brautpaar wenn es ihre Traumhochzeit plant. In diesem Artikel versuche ich meine Vorgehensweise zu erklären und euch diese Entscheidung leichter zu machen.

Die schönsten Filme entstehen wenn ich die drei wichtigsten Stellen des Hochzeitstages begleite: den Bräutigam und die Braut beim „Getting Ready“, die Trauung und die Feier. Warum das „Getting Ready“ so wichtig ist habe ich schon hier ausführlich erklärt und einen Artikel wie man den richtigen Ort dafür auswählt gibt es hier.

Sagen wir mal, ihr habt euch dafür entschieden. Wann muss ich denn da sein und wie lange brauche ich dafür? Was passiert wenn am Hochzeitstag zwischen dem Bräutigam und der Braut 30 Km liegen? Das ist alles machbar.

Ich fange normalerweise beim Bräutigam an, denn er weniger Zeit braucht und auch früher fertig sein muss, denn er öfters als erster zur Trauung kommt und dort die Gäste empfängt. Beim Bräutigam brauche ich nicht länger als 30 Minuten. Es ist schön wenn er bei meinem Ankunft schon seine Anzughose und seinen Hemd trägt. Alles Weitere wird dann in meiner Gegenwart angezogen.

Danach fahre ich zu der Braut. Sie hat in dieser Zeit schon teilweise ihre Frisur oder Schminke fertig. Ich filme dann ihr Kleid und Accessoires, die Arbeit ihrer Visagistin und wie das Kleid und Brautschuhe angezogen werden. In der Praxis dauert das eine Stunde. Wenn die Zeit knapp ist kann ich auch kurz bevor das Kleid angezogen wird ankommen. Wenn die Braut zu dem Zeitpunkt schon komplett gestyled ist, können ihre Freundinnen die Schminke vor der Kamera etwas nachmachen, damit sie trotzdem eine schöne Erinnerung an den Morgen ihres Hochzeitstages haben kann. Danach fahre ich zum Trauort.

Egal ob es eine kirchliche, standesamtliche oder freie Trauung sein soll, ich muss eine Stunde vor der Trauung am Trauort erscheinen. Diese Zeit benutze ich um meine Kameras anzustellen, die Traulocation und die Deko zu filmen, als auch die Ankunft des Bräutigams und der Gäste. Wenn ihr euch also keine Begleitung beim Getting Ready wünscht und ich euch erst ab eurer Trauung begleiten soll, muss ich trotzdem eine Stunde davor am Ort sein.

Nach der Trauung geht es zur Feier. Wie lange bleibe ich denn dort? Es kommt auf euren Ablaufplan an und an die Highlights, die ihr in eurem Video gerne sehen möchtet. Zur Orientierung kann ich sagen, dass ich auf keinen Fall bis zum Schluss der Party bleiben muss. Um genug Material von der Party zu bekommen brauche ich eine Stunde. Es ist also schön wenn ich nach dem Eröffnungstanz noch eine Stunde bleibe. Wenn ihr noch einige Highlights nach dem Eröffnungstanz geplant habt (z.B. eure Hochzeitstorte, den Brautstraußwurf, die Schleierabnahme usw.) ist es euch überlassen meine Begleitung entsprechend zu verlängern. Aber es ist nicht nötig länger als eine Stunde bei reiner Party zu bleiben.

Beispiel:

Die Braut macht sich im Haus ihrer Eltern fertig, der Bräutigam in der Wohnung des Brautpaares, die 15 Min. Autofahrt voneinander entfernt sind, als auch der Trauort und das Restaurant in dem gefeiert wird.

Die Trauung findet um 15 Uhr statt.

Das Essen gibt es ab 18 Uhr in einem Restaurant

Um 20 Uhr ist der Eröffnungstanz und die Anfang der Party.

Die Hochzeitstorte wird um 21 Uhr angeschnitten

Um 22 Uhr wirft die Braut ihr Brautstrauß.

Wenn die Trauung um 15 Uhr anfängt, muss ich um 14 Uhr am Trauort sein. Das bedeutet, dass ich um 13.45 aus dem Haus der Braut losfahren muss. Das heißt ich muss um 12.45 bei der Braut ankommen und um 12.30 vom Bräutigam losfahren. Dadurch muss mein Auftrag um 12 Uhr beim Bräutigam beginnen.

Wenn dem Brautpaar das Anschneiden der Torte und der Brautstraußwurf nicht sehr wichtig sind, könnten sie an dieser Stelle sparen und mich bis 21 Uhr filmen lassen. Ich würde jedoch empfehlen den Brautstrauß kurz vor 22 Uhr zu werfen, damit ich ruhig bis 22 Uhr bleiben kann und noch zwei wichtigen Highlights festhalten kann. In diesem Fall soll ich also diese Hochzeit 10 Stunden lang begleiten.

Genau so könnt ihr auch schätzen wie lange ich bei euch an eurem Tag bleiben soll. Oder schickt mir eine Nachricht und ihr helfe euch gerne weiter.

Hochzeitsfilmer NRW

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*